Montag, 2. März 2015

Rezepte sammeln – Frage einer Leserin

IMG_9957_1

Ich bekomme oft liebe eMails von Leserinnen, die die verschiedensten Fragen an mich haben. Über diese eMails freue ich mich immer sehr – um so mehr natürlich, wenn ich gleich am Anfang ein dickes Lob über den Blog bekomme… Bei manchen Fragen muss ich ein klein wenig grübeln, andere beantworte ich ganz schnell… eine Antwort bekommt jede direkte Anfrage!

Manche Fragen habe ich mir auch selbst schon gestellt und es gibt ein paar, die konnte ich bisher auch noch nicht zu meiner vollen Zufriedenheit lösen. Eine Leserin hat mir kürzlich so eine Frage geschickt und die möchte ich heute einmal an euch weitergeben:

7-002

Nun meine Frage: Wie kann ich Rezepte analog gutsortiert aufheben? In den letzten 18 Jahren hatte ich drei Ordner (Backofen, ohne Backofen, Süßes und Kuchen). Nun ist einer unserer Söhne seit dem letzten Sommer Veganer, also kam noch eine weitere Kategorie dazu. Ich hatte die ausgeschnittenen Rezepte auf Din A 4 Zettel geklebt, vieles handschriftlich auf Zetteln und innerhalb der Ordner in Kategorien wie "Kartoffeln", "Reis", "Gemüse", "Fleisch" usw. systematisiert. Längst nicht alle Rezepte in den Ordnern nutze ich, aber wegwerfen kann ich die wenigsten, weil sie ja auf einem Blatt, wo ich die Rückseite vielleicht noch brauche, kleben. Abtippen will ich sie auch nicht. 

Neue Rezepte gebe ich möglichst gleich in ein Word-Dokument ein und suche sie mit der Suchfunktion. Aber das Gelbe vom Ei ist das auch nicht. 

Wie machst Du das mit den Rezepten?

7-001

Bei mir ist es irgendwie ähnlich: Meine Lieblingsrezepte habe ich auf A5 ausgedruckt, laminiert und in Ordnern abgeheftet. Zwischenzeitlich habe ich drei Ordner und die quellen über. Alle anderen Rezepte sind in Kochbüchern und an ein paar denke ich dadurch viel zu selten…

Wir brauchen also eure Hilfe! Wie macht ihr das mit den Rezepten? Schreibt doch einen schnellen Kommentar oder schickt eine kurze eMail.

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Freitag, 27. Februar 2015

Alternativen für die Brotbüchse

Unsere Kinder nehmen nicht an der regulären Schulspeisung teil. Stattdessen packe ich, bzw. sie jeden Morgen ihre Brotbüchse mit dem, was sie für Frühstücks- und Mittagspause brauchen.
Manchmal beschweren sie sich, dass ihnen das tägliche Pausenbrot zu langweilig wird.
Deshalb habe ich mal eine Weile überlegt, wie man ihnen das Essen etwas interessanter machen kann.

Hier ein paar Vorschläge meinerseits:

Fruchtige Grüsse
Eine nette Botschaft auf die Banane oder Mandarine schreiben. Oder auch auf ein hartgekochtes Ei. Oder man malt ein lustiges Gesicht darauf.


Miniquiches
Rezept findet man hier: http://einbisschenhaushalt.blogspot.de/2015/02/mini-quiches.html

Wraps statt Stulle
Eine Weizentortilla mit Frischkäse oder Butter bestreichen, dann mit Wurst, Käse und Gemüse nach Belieben belegen, aufrollen und in Scheiben schneiden.
Auch sehr lecker mit Nutella und Banane.

Spiesse
Weintrauben und Käse, kleine Tomaten und Mozarella, Miniwürstchen, Fleischwurstwürfel, Bananenscheiben...
Lässt sich alles leicht auf einen Holzstab spiessen.

Ausstechformen
Damit kann man Brot, Wurst und Käse oder auch Obst in verschiedensten Formen ausstechen und kombinieren.



Welche Ideen habt ihr denn? Was kommt bei euren Kindern gut an?

Donnerstag, 26. Februar 2015

Bilder und Regale aufhängen ganz leicht

Ich bin grundsätzlich eine Frau, die auch gern handwerklich mit anpackt. Habe schon so manches Möbelstück aufgebaut, Löcher gebohrt, Gardinenstangen befestigt...
Was mich immer störte war, wie umständlich es sein kann grössere Bilder oder Hängeregale an die Wand zu bekommen, wenn man mindestens zwei Nägel oder Schrauben benötigt. Da ist der richtige Abstand zu bedenken, und natürlich soll das Ganze auch noch gerade hängen. Das erfordert meist mehrere Arbeitsschritte und Werkzeuge oder Hilfsmittel.

Einfacher geht es so:

Das Bild oder Regal verkehrt herum auf dem Boden legen.


Eine grosse Wasserwaage darauflegen und direkt darauf den Löcherabstand markieren, entweder mit Bleistift, oder wenn das nicht direkt geht, etwas Malerkrapp aufkleben und darauf markieren.



Die Wasserwaage kann man dann an die vorgesehene Stelle an die Wand halten bis sie gerade ist und die markierten Stellen an die Wand übertragen.


Dann können Nägel oder Schrauben gezielt in der Wand befestigt werden. Regal oder Bild aufhängen, fertig.
Kein Jonglieren mehr mit Wasserwaage, Zollstock und Bleistift.





Mittwoch, 25. Februar 2015

Haushaltsfee Haushalts-Marathon

Der März wird hoffentlich wieder ein wenig wärmer und oft erwecken dann die ersten Sonnenstrahlen in uns diesen leisen Drang, alles ein wenig abzustauben und auszumisten. Allgemein bekannt ist dieser Ausbruch an Putzwut auch als “Frühjahrsputz”.

Bei der Haushaltsfee.org gibt es im März einen Haushalts-Marathon:

haushalts-marathon-810x550

Eigentlich habe ich ja im März zu wenig Zeit um noch eine weitere Herausforderung anzunehmen… aber irgendwie würde es mich ja schon interessieren… Wir werden sehen. Wenn eine von euch Lust dazu hat, könnt ihr euch bei der Haushaltsfee direkt anmelden. Es gibt interessante Aufgaben und tolle Preise zu gewinnen.

Kassenbelege {nicht mehr} sammeln…

Hm… ich hatte da neulich diesen Post, bei dem ich euch zeigen wollte, wie ich meine Kassenbelege sammle… vielleicht nicht der schlaueste Post, den ich je geschrieben habe. Eure Kommentare haben mich ein wenig nachdenklich gemacht.

DSC08998 (800x600)

Angefangen diese Belege zu sammeln habe ich, als ich begann mein Haushaltsbuch am Computer zu führen. Da das Programm am Anfang öfter abgestürzt ist, schien es mir sinnvoll, die Belege aufzuheben, falls ich sie nochmals eingeben müsste. Daraus hat sich dieses System entwickelt, bei dem ich die Belege am Ende des Monats zusammengelegt und beschriftet hatte.

Nun, manche Gewohnheiten sind wirklich nicht so sinnvoll, das haben mir eure Fragen klargemacht, denn sobald ich den Monat abgerechnet habe, drucke ich eine Übersicht mit allen Buchungen. Und eine Datensicherung mache ich (meistens) auch noch. Es gibt also eigentlich keinen Grund mehr, diese Belege über den Monat hinaus aufzuheben. Und so habe ich diesmal aus einer großen Ablage…

DSC09725 (800x600)

… drei einzelne Belege zum Aufheben und jede Menge Futter für die Papiertonne gemacht. Die Belege (in diesem Falle aus der Apotheke) werde ich in einem Umschlag bei den Rechnungen abheften – wieder Platz gespart!!!

Danke Mädels!

DSC09728 (800x599)

Im Zusammenhang mit dem Kassenbeleg-Post, kamen einige Anfragen und Kommentare zum Thema Haushaltsbuch. Es gibt so viele verschiedene Haushaltsbücher; hier für sich das richtige zu finden, ist nicht einfach. Deshalb möchte ich gerne einen Post mit verschiedenen Methoden schreiben. Dazu brauche ich aber eure Hilfe! Wer möchte, kann mir 3-4 Fotos von seinem Haushaltsbuch und eine Erklärung / Beschreibung zuschicken. Schickt die eMail an katja@einbisschenhaushalt.de.

Welche Themen in Bezug auf Organisation im Haushalt würdet ihr in der nächsten Zeit noch gerne hören?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...